Die Stunde der Erde

Wussten Sie, dass am 28. März die 14. Earth Hour stattfindet? Die vom World Wildlife Fund (WWF) initiierte Klimaaktion hat zum Ziel, dass rund um die Welt – um 20:30 Uhr Ortszeit – für eine Stunde alle Lichter ausgehen. Die Teilnehmer machen so deutlich, dass sie von Politik und Wirtschaft mehr Umwelt- und Klimaschutz verlangen. 

Mach mal das Licht aus …

2007 fand die Earth Hour das erste Mal in Australien statt. Mittlerweile hat sich die Klima-Aktion in der ganzen Welt verbreitet. Aus der Weltraumperspektive muss der Anblick atemberaubend sein, wenn ganze Landstriche, zuvor durch Lichter erhellt, plötzlich dunkel werden. 

 

Kurz erklärt

Fakten

Am 31. März 2007 in Sidney ins Leben gerufen, nahmen 2,2 Millionen Haushalte schon an der ersten Earth Hour teil. Seither schalten weltweit Millionen Menschen einmal im Jahr für eine Stunde das Licht aus.

Symbolisch

Es geht weniger darum, während dieser Stunde Energie zu sparen. In den 60 Minuten Dunkelheit soll den Menschen vielmehr ein kollektives Licht aufgehen, dass mehr Einsatz für die Umwelt nötig ist.

Mitmachen

Jeder kann mitmachen und ein Zeichen setzen – am 28. März 2020 um 20:30 Uhr einfach das Licht ausschalten oder an einer der zahlreichen Aktionen teilnehmen. Wer will, kann privat zum Beispiel beim Facebook-Event mitmachen, während sich Städte und Unternehmen auf der Seite des WWF anmelden können.

Ich habe gelernt, dass man 
nie zu klein dafür ist,
einen Unterschied zu machen.

Greta Thunberg
Klimaschutzaktivistin

Das weltweite Signal

Am 28. März werden wieder Millionen von Menschen in mehr als 180 Ländern zur Earth Hour das Licht ausschalten. Allein hier in Deutschland nahmen sich nach Angaben des WWF im vergangenen Jahr 384 Städte, Hunderte Unternehmen und Tausende Menschen Zeit für die „Stunde der Erde“.

Das Brandenburger Tor, der Kölner Dom, die Frankfurter Skyline, das Empire State Building in New York, die Akropolis in Athen, die Basilikus-Kathedrale in Moskau und viele Wahrzeichen mehr tauchen ab in die Dunkelheit, damit die Natur in den Vordergrund treten kann.

Machen Sie also mit und schalten am 28. März auch das Licht aus! 

my Highlights App

CO2-frei durch die Stadt

Die Earth Hour ist eine Aktion, die weltweit ein Zeichen für den Klimaschutz setzen soll. Auch im Alltag hat jeder die Möglichkeit, durch seine Entscheidungen Einfluss auf beispielsweise die CO2-Produktion zu nehmen. 

Unsere my Highlights App bietet den Kunden von Vattenfall die Möglichkeit, verschiedene CO2-freie Mobilitätsangebote vergünstigt oder kostenlos zu nutzen. Installieren Sie die App und entdecken Sie Partner wie emmy, MOIA, BerlKönig und viele weitere.

 

 

Besuchen Sie uns auf Facebook!

     
   

 

Fotos: Rolands Zilvinskis/Unsplash, Nasa/Unsplash, Vattenfall